Stroboskop PCE-DSX 20-ICA inkl. ISO-Kalibrierzertifikat

Best.Nr.: PCE-DSX 20-ICA
ISO-Kalibrierung
405,90 €
483,02 €
4250348719881
PCE-DSX 20-ICA
Preis netto exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten ab 6,30 € netto, (7,50 € brutto) (bei Überweisung)
kl. 50.000 fps
Netzbetrieb
Handgerät
Lieferzeit: 5 - 7 Werktage
Stroboskop PCE-DSX 20-ICA inkl. ISO-Kalibrierzertifikat mit Trigger-Eingang
Tragbares, Stroboskop für den Profi im Betrieb / heller Xenon Blitz /
LED Anzeige / externer Triggereingang / Einstellung per Tasten und Drehrad

Das Stroboskop wird meist eingesetzt zur Drehzahl- bzw. Schwingungsmessung oder auch für Bewegungsbeobachtungen. Dieses Stroboskop besitzt eine kleine Bauform und hat ein geringes Gewicht. So kann das Stroboskop selbst bei Messungen an schwer zugänglichen Stellen bequem eingesetzt werden. Das Gerät ist das optimale Werkzeug für den Praktiker. Die Blitzfrequenz wird über einen Drehknopf am Stroboskop eingestellt und auf einem digitalen Display angezeigt. Ein Dauerbetrieb ist mit dem Stroboskop problemlos möglich. Das Gerät verfügt zusätzlich über einen Triggereingang, wodurch eine externe Triggerung bzw. Synchronisation ermöglicht werden. Die Versorgungsspannung ist per Netzkabel sichergestellt.  Über Tastatur kann die halbe oder doppelte Drehzahl angewählt werden.

Einsatzgebiete

Dieses Stroboskop ist das ideale Werkzeug für Service-Techniker und Instandhaltungspersonal von industriellen Anlagen und Maschinen. Überprüfen Sie die Drehzahl, den Gleichlauf oder machen Sie Fehler sichtbar, die Sie mit bloßem Auge gar nicht erkennen - bringen Sie Prozesse optisch zum Stillstand. Das Stroboskop hat sich seit Jahren in vielen industriellen Prozessen, aber auch in der Forschung u. Entwicklung bewährt:
-   an Abfüllanlagen und Etikettiermaschinen von Brauereien und Mineralwasserproduzenten

- an Papier- und Druckmaschinen: Das Stroboskop dient hier dem Erkennen des Passers bei Geschwindigkeiten über 60 m/min. Man betrachtet die Bahn vor der Aufwicklung mit dem Stroboskop). Mit dem Stroboskop kann man sehr gut kleinste Prozessfehler, wie z.B. Pulsationen optisch sichtbar machen. Das nachfolgende Bild wurde an dem Langsieb einer Papiermaschine gemacht. Alle Leisten und Sauger unterhalb des entlang dieser Leisten laufenden Siebes arbeiteten einwandfrei, bis auf eine. Dies war natürlich optisch nicht sichtbar. Mit dem Stroboskop konnte die   Fehlerquelle von sehr feinen Markierungen am fertigen Papier erkannt werden

.Papier- und Druckmaschine

- an Webmaschinen in Textilfabriken
 - in der Automobilindustrie
 - an schnelllaufenden Maschinen und Motoren: Das Stroboskop wird wesentlich zur Ermittlung der Drehzahl, wie auf dem nebenstehenden Bild zu  sehen ist, verwendet. Oftmals dient dies der Überprüfung bzw. dem Abgleich der Drehzahl von  großen Schnellläufern mit den Daten aus dem Prozessleitsystem oder dem an einer Digitalanzeige angegebenen Drehzahlwert, der meist elektrisch vom Antrieb her kommt. Zudem wird der Wellenschaft auf Rundlauf geprüft. Somit ist das Stroboskop das optimale Werkzeug zur Inspektion von Motoren, Wellen, Treibriemen, Zylindern... eben vom allem, was rotiert, im Betrieb. 

 - an Ventilationssystemen in der Klimaindustrie
 - an Bandwalzanlagen in der Stahlindustrie
 - überall dort, wo drehende Teile im Einsatz sind oder in  Produktionsprozessen mit hohen Stückzahlen ist das Stroboskop das optimale Hilfsmittel.

Hinweis zur Unfallverhütung beim Einsatz vom Stroboskop: Alle Objekte, die mit dem Stroboskop optisch zum Stillstand gebracht werden, bewegen sich mit hoher Geschwindigkeit. Bewahren Sie deshalb immer einen Sicherheitsabstand und berühren Sie nicht das Testobjekt.

Allgemeine Hinweise zur Stroboskop-Benutzung

Die nebenstehenden Bilder zeigen Ihnen, wie Sie das Stroboskop richtig einsetzen, um korrekte Werte bzw. ein optimales Standbild zu erzeugen oder welche Ursache, hinter z.B. einer doppelten (statt 110/ min sind es 220/ min) Drehzahl steckt. Die richtige Vorgehensweise gilt natürlich generell, auch wenn hier nur das Beispiel eines Antriebes und einer Antriebswelle behandelt werden

.stroboskop-benutzung-antriebsriemen-1

Bei der Begutachtung nur eines Riementriebes ist ein optischer Stillstand leicht zu erreichen (irgend eine markante Stelle ist hier immer zu finden, auf die Sie das Stroboskop einstellen können).

Stroboskop-Anwendung-Antriebsriemen


Bei der Betrachtung von mehreren Keilriemen mit dem Stroboskop, sollten Sie, wenn möglich, z.B. bei Reparatur- o. Wartungsstillstand der Maschine eine Referenzlinie mittels Kreide senkrecht zur Laufrichtung über alle Riemen hinweg markieren.

Stroboskop-Benutzung-Antriebsriemen


Beispiel der Messung an einer Welle:

Bei einer gut bzw. optimal zentrierten Welle mit Laufrad messen Sie bei optischem Stillstand immer die tatsächliche Drehzahl. Hat das Laufrad aber einen axialen Schlag oder eine Unwucht, so werden Sie mit dem Stroboskop z.B. die doppelte Drehzahl messen. Diese Tatsache führt im Betrieb vor Ort sehr oft zu Fehleinschätzungen. 

Stroboskop-Benutzung-Antriebswelle



   
Funktion Blitze / Drehzahl
Bereich 50 ... 35000 RPM/FPM
Auflösung <1000 PRM: 0,1 RPM
  <9999 RPM: 1 RPM
  <35000 RPM: 10 RPM
Genauigkeit ±(0,05 % v.Mw + 2 Dgt)
   
Funktion Blitzfrequenz
Bereich 0,833 ... 583,3 Hz
Auflösung <599,9 RPM: 0,001 Hz
  <5999 RPM: 0,01 Hz
  <35000 RPM: 0,1 Hz
Genauigkeit ±(0,05 % v.Mw + 2 Dgt)
   
Funktion Phasenverschiebung
Bereich 0 ... 359°
Auflösung
Genauigkeit ±(0,1% v.Mw + 2 Dgt)
   
Funktion Ext. Trigger
Bereich 0 ... 1200 ms
Auflösung <1000 PRM: 0,1 RPM
  <9999 RPM: 1 RPM
  <35000 RPM: 10 RPM
Genauigkeit ±(0,1% v.Mw + 2 Dgt)
   
Pegel ext. Trigger High: 2,5 ... 12 V
  Low: <0,8 V
   
Lampentyp Xenon Blitz
Ansprechzeit Blitz 10 ... 30 µs
Farbtemperatur 6500 K
Blitzleistung 8 Joule
Spannungsversorgung    PCE-DSX 20: 230 V AC 50/60 Hz
  PCE-DSX 20-US: 110 V AC 50/60 Hz
Stromaufnahme 240 mA @ 3600 FPM
Betriebsbedingungen 0 ... 50 °C / max 80 % r.F.
Abmessungen 230 x 110 x 110 mm
Gewicht ca. 1145 g
   

1 x Stroboskop PCE-DSX 20
1 x Stecker für Triggereingang
1 x Kaltgerätekabel 
1 x Bedienungsanleitung
1 x ISO-Kalibrierzertifikat