Hand Arm Schwingungsmessgerät PCE-HAV 100

Best.Nr.: PCE-HAV 100
2.224,90 €
2.580,88 €
4250348720306
PCE-HAV 100
Preis netto exkl. MwSt. zzgl. Versand ab 6,30 € netto, (7,31 € brutto). Versandkosten abhängig von Zahlungsart
Maschinenschwingung
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Hand Arm Schwingungsmessgerät

Hand Arm Schwingungsmessgerät mit Software / Triaxialsensor / ISO 8041: 2005 /
Menü in vielen verschiedenen Sprachen / ISO 5349: 2001 / lange Akkulaufzeit /
Datenspeicher / OLED 160 x 128 Pixel

Messgerät

PCE Instruments hat mit dem Hand Arm Schwingungsmessgerät PCE-HAV 100 ein Prüfgerät für die Analyse von Körperschwingungen am Arbeitsplatz / Vibrationsexpositionsbewertung im Markt, welches den nationalen und internationalen Bewertungskriterien (ISO Normen ISO 8041: 2005 und ISO 5349: 2001) entspricht. So können Vibrationen / Schwingungen von Werkzeugen von zum Beispiel einem Presslufthammer, Schlagbohrer, Schleifmaschinen oder auch Stichsägen mit dem Hand Arm Schwingungsmessgerät bestimmt und analysiert werden. Müssen etwa Niveaus von Schwingungen an handgeführten Maschinen am Arbeitsplatz ermittelt und die Auswirkungen auf den Mitarbeiter durch den Betriebsverantwortlichen für Arbeitssicherheit ermittelt und beurteilt werden, so ist das Hand Arm Schwingungsmessgerät die erste Wahl.

Hand Arm Schwingungsmessgerät bei der Anwendung am Stemmhammer. Der Akku vom Schwingungsmessgerät hat eine Laufzeit von ca. 10 Stunden. Auch verfügt dieses Hand Arm Schwingungsmessgerät über einen Speicher. Durch die lange Laufzeit des Akkus und die Größe des Speichers können über einen Arbeitstag begleitend Messungen durchgeführt werden. Die vom Hand Arm Schwingungsmessgerät gespeicherten Messwerte können nach einem Messvorgang auf einen PC übertragen werden.

Die PC Software ermöglicht dann eine Analyse und Vibrationsexpositionsbewertung der vom Schwingungsmessgerät gemessenen Daten. Alle Messdaten und Level können natürlich auch schon zur schnellen Übersicht vor Ort am Messgerät abgelesen werden.

Datenanalyse

Aus den mittels der Datenanlyse gewonnenen Ergebnisse kann die Fachkraft für Arbeitssicherheit z.B. Arbeitszeit-Regime entwickeln, um die Mitarbeiter, die dauernden Schwingungen, die von Maschinen ausgehen (meist durch rotierende oder schlagende Bewegungen ausgelöst) ausgesetzt sind, zu entlasten. Somit schonen Arbeitgeber ihre Ressourcen an Arbeitskraft und vermeiden durch dauernd anhaltende Exposition bedingt langfristige krankheitsbedingte Ausfälle sowie ggf. sogar Klagen vor Gericht. Die Vorgaben und Grenzwerte sind gesetzlich geregelt und für Deutschland in § 9 Lärm- u. Vibrations-Arbeitsschutzverordnung (LärmVibrationsArbSchV) Expositionsgrenzwerte und Auslösewerte angegeben (Expositionsgrenzwert sowie Auslösewert sind immer auf eine Arbeitsschicht von acht Stunden bezogen).

Kalibrierung

Damit das Hand Arm Schwingungsmessgerät immer korrekte Messergebnisse laut Spezifikation ermittelt und der Benutzer auf eine korrekte Anzeige und Analyse der Expositionswerte vertrauen kann, sollte das Prüfgerät tournusmäßig re-kalibriert werden. Die Zyklen dieser Kalibrierung sind im betriebsinternen ISO Handbuch hinterlegt. Eine Kalibrierung ist aber nicht nur wichtig, weil es im ISO Kalibriermittel Bestand festgehalten ist.
Es handelt sich bei Hand Arm Schwingungen eben um Schwingungen, die den menschlichen Körper negativ beeinflussen. Deshalb ist bei dieser Art Prüfgeräte besondere Sorgfalt angesagt.

Hand Arm Schwingungen

Bei Mitarbeitern, die in aller Regelmäßigkeit an handgeführten schwingenden Maschinen arbeiten, kann es zu Schädigungen kommen, welche als schwingungsbedingte Erkrankungen bezeichnet werden (Durchblutungsstörungen, Nervenleiden, Knochenschäden, Gelenkschäden).
Die tournusmäßige Messung von Hand Arm Schwingungen mittels einem Schwingungsmessgerät ist das probate Mittel, um nachzuweisen, dass die Grenzwerte bzw. Auslösewerte der Schwingungsexpositionen nicht überschritten werden.

Sollten die Grenzwerte überschritten werden oder es gar zu Ausfallerscheinungen an Händen oder Armen der Mitarbeiter kommen, so sind direkt Gegenmaßnahmen einzuleiten. Bei Überschreitung von Expositionsgrenzwert und / oder Auslösewert muss, der ArbMedVV folgend, eine arbeitsmedizinische Pflichtvorsorge veranlasst werden.

Was können Sie vor Ort machen? Die für die Fachkraft für Arbeitsschutz naheliegendsten Maßnahmen liegen schnell auf der Hand:

- Steuerung der Arbeitszeit / Einführen von Zeit-Regimen an den Maschinen mit hohen Expositionen (vibrierenden Handmaschinen)
- Sofortiger Austausch von Maschinen mit zu hohen Expositionsniveaus
- Verringerung der Schwingungen durch erhöhte Wartungsmaßnahmen und zyklisches Tauschen bestimmter Teile am Arbeitsmittel
- Schulung der Mitarbeiter zu Einsatz und Dauer der Maschine
- Arbeitsschutzbekleidung tragen (Gerade bei Hand Arm Schwingungen tritt die Hauptbelastung des Mitarbeiters an den Händen auf. Deshalb sollten unbedingt Arbeitshandschuhe getragen werden. Auch in diesem Bereich gibt es verschiedenste Modelle, die Schwingungen deutlich mindern)
- Kalte Hände vermeiden
- Fachleute für Schwingungsschutz engagieren

Maßnahmen zur Verminderung hoher Expositionen

Hand Arm Schwingungsmessgerät bei der Anwendung am Presslufthammer.Nach der mittels der Ergebnisse am Hand Arm Schwingungsmessgerät durchgeführten Analyse steht klar fest, an welchen Arbeitsplätzen Mitarbeiter mit zu hohen Expositionen beaufschlagt werden. Nun stellen Sie sich die Frage:
"Was ist jetzt zu tun - welche Maßnahmen zur Verminderung der Schwingungen können ergriffen werden?"
Wahrlich keine einfache Aufgabenstellung, denn in der Regel ist der beste Ansatz in einer Verminderung von Schwingungen in der konstruktiven Gestaltung beim Hersteller der jeweiligen Maschine oder des Arbeitsgerätes zu sehen. So sollten zunächst die Hersteller bemüht sein, Maschinen und Anlagen zu entwickeln, die nur geringe Hand Arm Schwingungen verursachen.


- Hand Arm Schwingungsanalyse
- einfach zu bedienendes Interface
- 10 Stunden Akkulaufzeit
- Allgemeine Vibrationsmessung
- Hand Arm Beschleunigungssensor enthalten
- Datenspeicher für spätere Auswertungen

   
Messbereich Low: 0,05 ... 200,0 m/s² / 0,005 ... 20,4 g
  High: 0,50 ... 2000,0 m/s² / 0,05 ... 204,0 g
Messkanäle 1
Messparameter Beschleunigung: Arms, Aeq, Amay,Peak,
  Vectorsumme, HSE-Expositionspunkte, EAV,ELV
Linearer Betriebsbereich 72 dB
Frequenzgewichtung Hand Arm Filter
Grundrauschen <0,002 m/s² - Low Range
  <0,020 m/s² - High Range
Speicher 992 Messwerte
Vibrationssensor ACM-PCE-HAV 100, 10 mV/g
Display OLED 160 x 128 Pixel
Spannungsversorgung (Akku) 2,4 V, 4 Ah NiMH
Akkulaufzeit ca. 10 Stunden Dauerbetrieb
Spannungsversorgung (Netzteil)   Primär: 100 ... 240 V AC, 50/60 Hz, 0,35 A
  Sekundär: 6,4 V DC, 1,3 A
Schnittstelle 3,5 mm Stereo Anschluss,
  AC Ausgang: 4 Pin 3,5 mm Klinke,
  Mikro USB, Netzanschluss
Menüsprachen Deutsch, Englisch (US), Englisch (UK), Chinesisch,
  Französisch, Italienisch, Portugisisch, Russisch, Spanisch
Betriebsbedingungen -10 ... 50 °C, <90% r.F. nicht kondensierend
Gehäuse ABS, Folientastatur
Gewicht ca. 280 g
Normen ISO 8041: 2005
  ISO 5349: 2001
   

1 x Hand Arm Schwingungsmessgerät PCE-HAV 100
1 x Micro-USB Kabel
1 x Netzteil mit Adapter
1 x USB-Stick
1 x Transportkoffer
1 x Werkszertifikat
1 x Bedienungsanleitung (Kurzanleitung)