Kraftmessgerät / Riemenspannungsmessgerät PCE-BTM 2000

Best.Nr.: PCE-BTM 2000
574,90 €
684,13 €
4250348722577
PCE-BTM 2000
Preis netto exkl. MwSt. zzgl. Versand ab 6,30 € netto, (7,50 € brutto). Versandkosten abhängig von Zahlungsart
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Riemenspannungsmessgerät / Riemenspannungsmesser PCE-BTM 2000

Speicher für 750 Messwerte / Grafikdisplay / einfache Bedienung / mehrsprachiges Menü / Messung in Hz und N

Riemenspannungsmessgerät in der Anwendung an einem Förderband.Das Riemenspannungsmessgerät ist ein optisch messendes Wartungstool zur Bestimmung der Riemenspannung bzw. Riemenspannkraft. Dieses Riemenspannungsmessgerät besteht aus einem Anzeigegerät und einem Sensorkopf welcher an einem Schwanenhals befestigt ist. Der Vorteil des Schwanenhalses besteht darin, dass der Sensorkopf flexibel positioniert werden kann. Durch die Beweglichkeit des Schwanenhalses kann der Sensor auch an unzugänglichen Stellen die Riemenspannung (Trumkraft) messen. Das Riemenspannungsmessgerät misst die Trumkraft und die Riemenfrequenz des Riemens im stillstehenden Zustand. Ein kleiner Impuls auf den Riemen, vertikal zur Spannrichtung, reicht aus, um den Riemen in Schwingung zu versetzen. Das Riemenspannungsmessgerät erfasst mit dem Sensor die so erzeugte Eigenfrequenz des Riemens und visualisiert diese auf dem Display. Das Riemenspannungsmessgerät kann aus der Riemenfrequenz und der optional eingegebenen Riemenlänge und Riemenmasse direkt die Ist-Spannkraft des Riemens ermitteln. Die Eingabe dieser Daten ist allerdings nicht zwingend erforderlich um direkt mit dem Riemenspannungsmessgerät Messungen durchzuführen. Die Maßeinheiten sind im Riemenspannungsmessgerät zwischen N (SI-Einheit) und Pound-Force (US-Einheit) umschaltbar. Auf dem Grafikdisplay vom Riemenspannungsmessgerät wird immer der Messwert als Riemenfrequenz in Hz dargestellt. Wird die Riemenmasse und -länge im Gerät eingegeben, wird zusätzlich noch die Trumkraft in Newton angezeigt. Das intuitive Grafikmenü wird auf dem kontrastreichen Display vom Trumkraft Messgerät in sechs wählbaren Sprachen visualisiert. Zur weiteren Analyse und zu Qualitätssicherungszwecken ist das Riemenspannungsmessgerät mit einem Speicher ausgestattet. Im Speicher vom Riemenspannungsmessgerät können bis zu 750 Datensätze in 15 Ordern á 50 Messwerte abgelegt werden. Das Riemenspannungsmessgerät wird komplett einsatzbereit geliefert. Im Lieferumfang befindet sich das Handgerät, der Standardsensor mit Schwanenhals, eine Magnethalterung, Batterien und Bedienungsanleitung. Optional zum Riemenspannungsmessgerät sind ein Gerätekoffer, ein Frequenzschlägel, ein Stativ sowie ein externer Sensorkopf mit Spiralkabel erhältlich zur Erhöhung der Flexibilität beim Messen.

Anwendungsbereiche für Riemenspannungsmessgeräte

Mit dem Riemenspannungsmessgerät können sowohl Riemenspannungen von Zahnriemen als auch von Keilriemen gemessen werden. Die Riemenspannung ist ein wichtiger Parameter bei der Installation, Einrichtung, Wartung und Reparatur von Riementrieben. Die Riemenspannung sollte regelmäßig über die gesamte Laufzeit überprüft und bei Bedarf angepasst werden um eine maximale Lebensdauer aller Maschinen Komponenten zu gewährleisten. Dabei ist es wichtig, dass die Vorspannkraft entsprechend der zu übertragenden Kräfte ausgewählt wird. Prinzipiell gilt dabei, je größer die zu übertragenden Kräfte sind und je größer die Riemengeschwindigkeit im Betrieb ist, desto größer müssen die Vorspannkräfte gewählt werden. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass die Riemenspannung nicht zu hoch eingestellt wird, da sonst die Lager der Riementriebe in Mitleidenschaft gezogen werden können bei gleichzeitig erhöhtem Riemenverschleiss was zu Riemenrissen führen kann. Auch eine zu niedrige Riemenspannung kann zu Schäden führen wenn es beispielsweise zu Zahnübersprüngen oder einem Durchrutschen des Riemens kommt. Umso wichtiger ist es, die Riemenspannung bzw. die Vorspannkraft mit einem Riemenspannungsmessgerät zu ermitteln. So können Folgekosten durch ungeplante Stillstände, verursacht durch Lagerschäden oder defekte Riemen, deutlich reduziert werden. Die Verwendung eines Riemenspannungsmessgerätes eignet sich daher für Anwendungen im Bereich der Motortechnik, der industriellen Produktion, bei Schrittmotoren, im Werkzeug- und Maschinenbau oder auch im Bereich Wartung- und Instandhaltung.

Warum sollte die Riemenspannkraft gemessen werden?

Riemenspannungsmessgerät in der Anwendung bei einer Verpackungsmaschine.Die Messung von Riemen ist immer dann erforderlich wenn Maschinen und Anlagen optimal gewartet werden sollen. Die maximale Lebensdauer erreicht ein Riemenantrieb nur dann, wenn er einsatzorientiert ausgelegt ist. Dies bedeutet, dass der Riemen optimal gespannt und die Scheiben exakt ausgerichtet sind. Mit Hilfe vom Riemenspannungsmessgerät kann die Spannkraft (Trumkraft) im stehenden Zustand des Riemens exakt ermittelt werden.

Lange Lebensdauer und hohe Leistung der Geräte, Maschinen und Anlagen - das ist das Ziel eines jeden Anwenders, entweder eines Unternehmens oder einer Einzelperson. In vielen Branchen, insbesondere an verschiedenen Maschinen, sind Riemen ein wichtiger und notwendiger Bestandteil. Die kleinsten Abweichungen von der Norm können schwerwiegende Folgen haben, wie z. B. Schieflauf oder Rutschen, was zu Systemausfällen führt. Daher ist es besonders wichtig, die Riemenspannung regelmäßig zu überprüfen, da nur dann der einwandfreie Rundlauf erzielt werden kann. Nicht nur eine schwächere als notwendige Spannung, sondern auch eine Spannung, die über der Norm liegt, kann schwerwiegende und, was wichtig ist, vorläufige Verschlechterung des Riemens und Leistungsabfall verursachen. Beispielsweise ist eine falsche Riemenspannung im Generator des Fahrzeugs in beiden Fällen verheerend und kann gefährlich sein und zum vollständigen Verschleiß und zu einem Motorschaden führen. Erhebliche Kosten - sind nur einer der Punkte in der Liste der möglichen Probleme, die folgen können. Selbst wenn der Triebriemen nicht gerissen ist, bleibt die Änderung seiner Funktion für das gesamte System oder den gesamten Mechanismus nicht unwichtig, und deshalb ist es tatsächlich eine der vorrangigen Aufgaben, dieses Problem unter Kontrolle zu halten.

Dies ist mit Hilfe des Riemenspannungsmessers einfach und exakt zu realisieren. Mit dem Riemenspannungsmessgerät kann der Benutzer die Riemenspannung in dem zu steuernden System aus Riemenscheiben bestimmen und somit die sofortigen Maßnahmen treffen, um die Spannung auf den Sollwert einzustellen. Obwohl die Messung der Riemenspannung hohe Präzision erfordert, wird die Aufgabe für den Benutzer aufgrund des Designs und der Spezifikationen des Messgerätes stark vereinfacht. 

Der Riemenspannungsmesser ist digital und der Sensor, der am Schwanenhals vom Messgerät angebracht ist, führt die Messung der Spannung basierend auf Schallwellen aus, die der Riemen erzeugt. Das manuelle Testen der Spannung ist somit nicht mehr notwendig. Der beste Weg, die Riemenspannung zu bestimmen, besteht darin, das Messgerät zu verwenden und anhand der Berechnungen genaue Daten über die jeweilige Riemenspannung zu erhalten. Die vom Riemen ausgehenden Schwingungen / Vibrationen werden nicht nur vom Messgerät registriert, die Daten werden verarbeitet, nachdem sie vom Sensor empfangen wurden, und basierend auf den Eigenschaften des Treibriemens (Gewicht, Breite, Länge) wird das Endergebnis berechnet und auf dem beleuchteten Bildschirm angezeigt (in Newton / Hz).

Das Anwendungsspektrum vom Riemenspannungsmessgerät ist recht groß und reicht von den einzelnen Anwendungen im Haushalt (verschiedene Geräte und Haushaltsgeräte) oder im Büro bis hin zu Industriebereichen (große Motor- Wellenkombinationen, verschiedene Förderanlagen, Hebezeuge, Aufzüge, Automobilindustrie, landwirtschaftliche Maschinen).

Der Vorteil des Einsatzes des Riemenspannungsmesser besteht nicht nur darin, dass er zur Erkennung von Fehlern und zur Vermeidung von Fehlern beiträgt, sondern auch zur Überprüfung der Richtigkeit der Installation vor der Inbetriebnahme verwendet werden kann. Vor dem Start der Ausrüstung ist die Überprüfung mit dem Riemenspannungsmesser eine zuverlässige Bestätigung dafür, dass die Maschine gemäß den Vorschriften einwandfrei läuft. Die mit Hilfe vom Riemenspannungsmessgerät empfangenen Daten können gespeichert und später bei den regelmäßigen Wartungsprüfungen als Normmuster verwendet werden. Nach der Messung in Echtzeit gehen die Daten nicht verloren und können für die kommenden Messungen im Riemenspannungsmessgerät gespeichert werden.

Wenn es um Riemen geht, geht es um viele Dinge: schwere Lasten, Geschwindigkeit, Vibration, Leistung, Schutz der anderen Mechanismen vor Überlastung usw., aber der wichtigste Punkt, der nicht vergessen werden sollte, ist die Sicherheit. Die Anwendung des Riemenspannungsmesser ist ein guter Weg, um einen modernen technischen Service und eine Diagnose der Fehler und mechanischen / technischen Probleme durchzuführen. 

Was ist die Riemenspannung bzw. Riemen Vorspannkraft?

Da mehrere Kräfte an einem Riementrieb wirken, werden im folgenden die wichtigsten Kräfte an Riementrieben benannt um die Bedeutung der Riemenspannung / Vorspannkraft zu verstehen. Der Riemen verbindet eine Antriebsscheibe mit einer Abtriebsscheibe. Die Antriebsscheibe wird mit einem Motor angetrieben welcher ein Drehmoment erzeugt und dieses auf die Antriebsscheibe überträgt. Der Riemen leitet dieses Drehmoment in Form einer Umfangskraft auf die Abtriebsscheibe weiter. Folgende Kräfte sind dabei wichtig.

Die Umfangskraft: Die Umfangskraft entspricht der Nutzkraft welche vom Riemen übertragen werden soll. Die Umfangskraft ist abhängig von der aufgebrachten Motorleistung und damit vom Drehmoment sowie von der Motordrehzahl und dem Riemenscheibendurchmesser. Zur Einhaltung des Kräftegleichgewichts bewirkt die Umfangskraft die Ausbildung unterschiedlicher Kräfte in den Trumen des Riemens. Die Differenz der Kräfte zwischen Lasttrum und Leertrum entspricht der Umfangskraft welche auf den Abtriébsriemen übertragen wird.

Die Reibungskraft: Die Reibungskraft wirkt an den Berührungsflächen zwischen Riemen und Scheiben. Die Reibungskraft sorgt an der Antriebsscheibe dafür, dass das Drehmoment des Motors auf den Riemen übertragen wird  und damit zur Abtriebsscheibe weitergeleitet wird. An der Abtriebsscheibe findet durch die Reibkraft ein Kraftübergang zwischen Riemen und Abtriebsscheibe statt. An der Abtriebsscheibe entsteht somit ein nutzbares Drehmoment welches dem Produkt aus Umfangskraft und halben Durchmesser der Abtriebsscheibe entspricht.

Die Fliehkraft. Die Fliehkraft vergrößert sich bei steigenden Drehzahlen und sorgt dafür, dass der Riemen sich dehnt und dadurch an Haftung verliert. Die Fliehkraft wirkt in diesem Fall entgegen der Haftkraft.

Die Vorspannkraft: Die Vorspannkraft / Trumkraft / Riemenspannung ist unter dynamischen Bedingungen im Lasttrum und Leertrum unterschiedlich. Im statischen Zustand ist die Riemenspannung in beiden Trumen identisch. Die Vorspannkraft muss im statischen Zustand so eingestellt werden, dass unter dynamischen Bedingungen ausreichend Haftung an den Riemenscheiben vorliegt um die Kraftübertragung vom Riemen auf die Scheibe zu gewährleisten bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Fliehkräfte welche im Betriebszustand auf den Riemen wirken. Die Riemenspannung darf jedoch nicht zu hoch eingestellt werden, da es sonst unter Last zu Riemenschäden und/oder Lagerschäden kommen kann. Die korrekte Riemenspannung ist spezifisch für jeden Riemen und die entsprechende Anwendung zu wählen. Zumeist geben Riemenhersteller die entsprechenden Riemenspannungen in Form von Kräften oder Frequenzen an. Mit einem Riemenspannungsmessgerät lässt sich die erforderliche Riemenspannung dann nach Installation und vor Inbetriebnahme eines Riementriebs exakt bestimmen.


- Messung der Schwingfrequenz des Riemens
- intuitive Bedienung
- Berechnung der Trumkraft
- Anzeige der Riemenspannung in N
- 6 Menüsprachen
- Speicher für 750 Messwerte
- Sensor an Schwanenhals
- Eingabe der Riemenlänge und Riemenmasse

 
Messbereich10 ... 900 Hz
Genauigkeit± (1 % v. Mw. + 4 Digit)
Wiederholgenauigkeit± 1 Hz
Auflösung<100 Hz: 0,1 Hz
>100 Hz: 1 Hz
Riemenlängemax. 9,999 m
Riemenmassemax. 9,999 kg/m
Speicher750 Messwerte
15 Ordner á 50 Messpunkte
MenüsprachenDeutsch, Englisch, Spanisch,
Französisch, Italienisch, Niederländisch
Spannungsversorgung   3 x 1,5 V AAA Batterie
Betriebsbedingungen0 ... 50 C; max. 95 % r.F.
Lagerbedingungen-20 ... 65 C; max. 95 % r.F.
Abmessungen150 x 80 x 38 mm
Gewichtca. 200 g inkl. Batterien

1 x Riemenspannungsmessgerät PCE- BTM2000
1 x Standardsensorkopf
1 x Magnethalterung 
3 x 1,5 V AAA Batterie
1 x Bedienungsanleitung
1 x Tragetasche