Gaswarngerät / Gaswarner PCE-FGD Serie Toxische Gase & Sauerstoff

Best.Nr.: PCE-FGD
437,99 €
508,07 €
PCE-FGD
Preis netto exkl. MwSt. zzgl. Versand ab 6,30 € netto, (7,31 € brutto). Versandkosten abhängig von Zahlungsart
*IR-Sensoren geringere Querempfindlichkeit anderen Gasen gegenüber
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Gasdetektor für toxische Gase / Normsignalausgang / IP65
robustes Gehäuse / Sensorelement austauschbar

Aus der Industrie und Forschung sind Gase und Gasgemische nicht mehr wegzudenken. Zur Überwachung der in vielen Branchen benötigten Industriegase eignen sich besonders die Gasdetektoren der PCE-FGD Serie. Bei Prozessen wie der Verbrennung können u.U. schädliche toxische Gase entstehen, welche zum Schutz des Menschen überwacht werden sollten. Die Gasdetektoren der PCE-FGD Serie eignen sich auch besonders zur Überwachung der bei Faulprozessen entstehenden Gase, wie zum Beispiel in Kanalisationsschächten oder Silos. Die Gefahr einer Kohlenstoffdioxid Vergiftung, wie es zum Beispiel in der Getränke-Industrie oder zum besseren Gedeihen von Obst und Gemüse in Gewächshäusern zum Einsatz kommt, kann durch diese Gasdetektoren erheblich reduziert werden. Der Eigenschaft, dass beispielsweise Stickstoff den Luftsauerstoff verdrängt, kann mit Hilfe der Gasdetektoren entgegengewirkt werden.
Der problemlose Anschluss der Gasdetektoren wird durch den bereits integrierten Normsignalausgang 4 … 20 mA / 2 … 10 V an bestehende Prozessanlagen gewährleistet. Die benötigte Betriebsspannung der Gasdetektoren von 16 … 19 V DC ist bereits in vielen Anlagen und System vorgesehen. Durch den Anschluss der Gasdetektoren an entsprechende Gaswarnanlagen können bei Über- bzw. Unterschreitung von Grenzwerten optische- sowie akustische Alarme ausgelöst werden.
Das IP65 geschützte Gehäuse der Gasdetektoren der PCE-FGD Serie ermöglicht die Installation sowohl in feuchten Kanalschächten zur Überwachung von beispielsweise Schwefelwasserstoff, als auch in Kohlenstoffdioxidlagern welche häufig bei Schankanlagen zu finden sind. Die im robusten ABS Gehäuse bereits vorhandenen Befestigungslöcher erlauben die Montage direkt auf einer Wand. Optional können jedoch auch Befestigungslaschen oder eine Montageplatte zur einfacheren Handhabung der Gasdetektoren erworben werden.

- Sensoren für toxische Gase
- Schutzart IP65
- Normsignalausgang 4 ... 20 mA / 2 ... 10 V
- Sensorelement austauschbar

   
Technische Spezifikation zum Gasdetektor PCE-FGD Serie
Elektrisch  
Versorgungsspannung 16 ... 29 V DC, verpolungssicher
Leistungsaufnahme (bei 24 V DC)  
toxische Gase (außer CO2) ca. 23 mA
Analogausgang 4 ... 20 mA oder 2 ... 10 V
  Proportional, überlast- und kurzschlusssicher
Bürde ≤ 500 Ω bei Stromsignal
  ≥50 kΩ bei Spannungssignal
Messbereichsunterschreitung <3,2 ... 4 mA oder <1,6 ... 2 V
Messbereichsüberschreitung >20 ... 21,2 mA oder >10 ... 10,6 V
Störung 2 mA oder 1 V
Störung High >21,8 mA oder 10,9 V
   
Mechanisch  
Gehäuse Polycarbonat
  (Sensorelement optional aus Edelstahl)
   
Brennverhalten UL 94 V2
Gehäusefarbe  
Sensorelement RAL 7032
Gehäuse RAL 7024
Abmessungen 125 x 113 x 62 mm
Schutzart IP65
Montage Schraub-Montage
Anschlussart Sensor Schraubklemme min. 0,25 mm²; max. 1,3
  mm², 3-ploig
Kabeldurchführung M12, schwarz, Kunststoff
Gewicht ca. 180 g
   
Sensor allgemein  
Sensorelement  
toxische Gase (außer CO2) elektrochemisch
Druckbereich Atmosphäre ±10 %
   
Lagerzeit  
toxische Gase 6 Monate


Betriebsbedingungen -20 ... +65 °C
Lagerbedingungen +5 ... +30 °C
  10 ... 95 % r.H. nicht kondensierend
   

1 x Gasdetektor PCE-FGD Serie
1 x Kalibrierzertifikat
1 x Bedienungsanleitung